Backen mit Kindern – ein Rezept für Nichtleser

Backen mit Kindern – das bedeutet Stress und Chaos, oder? Denkt man vielleicht – aber es kann auch ganz anders sein. Wenn Kinder in der Küche Hand anlegen dürfen, gewinnen sie einen gesunden Bezug zum Essen, lernen Maßeinheiten kennen, erleben Selbstwirksamkeit und haben eine Menge Spaß. Und am Ende kommt sogar ein Kuchen dabei heraus.

Backen mit Kindern – so klappt es unkompliziert

Vor dem gemeinsamen Backen gilt es, ein paar Hygieneregeln zu besprechen:

  • Vor der Küchenarbeit immer Hände waschen.
  • Lange Haare zusammenbinden.
  • Zum Schutz der Anziehsachen kann eine Küchenschürze umgebunden werden. Dadurch fühlt man sich auch gleich wie ein richtiger Bäcker.

Dann sollte man das Rezept gemeinsam besprechen und alle benötigten Dinge bereitstellen. Und nun kann es auch schon losgehen mit dem Backen.

Rezept für einen einfachen Kinderkuchen

Dieses Rezept hat sich bei uns absolut bewährt. Durch die Symbole wissen schon kleine Kinder, was sie zu tun haben. Der Teig funktioniert als Blechkuchen, als Guglhupf, in der runden Kuchenform und als Muffins. Die Backzeiten können dann etwas abweichen – probiert es einfach aus. Beim Verzieren könnt ihr euch auch austoben: Ob Zuckerguss, Schokoglasur oder Buttercreme, gepaart mit Streuseln aller Art – vieles ist möglich.

Und so einfach wird der Teig hergestellt

  1. Verrühre 1,5 Tassen Zucker mit 4 Eiern.
  2. Füge eine Tasse Sonnenblumenöl hinzu und verrühre alles.
  3. Nun kommen 3 Tassen Mehl, 1/2 Tüte Backpulver und 1 Tüte Vanillezucker dazu.
  4. Am Schluss rühre 1 Tasse Mineralwasser unter den Teig.
  5. Der Kuchen kommt für 30-40 Minuten bei 175° in den vorgeheizten Ofen.

Rezept für Nichtleser zum Download

Wenn ihr auf das Rezept klickt, könnt ihr es zum Drucken als Pdf öffnen.

Wir haben den Kuchen mehrmals begleitet gebacken – inzwischen können unsere Vorschulkinder den Teig ganz allein herstellen und ich helfe nur noch beim Bedienen des Backofens.

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen! Kommen eure Kinder mit dem Rezept klar? Welche Kuchenform habt ihr gewählt und wie habt ihr den Kuchen verziert? Und: Wünscht ihr euch weitere Rezepte, die Kinder allein umsetzen können?

Guten Appetit wünscht euch

eure Eva

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.