Einfacher Adventskalender mit Teelichtern – Printable

In unserem Haus herrscht das Chaos – so wie es halt eine Woche nach dem Umzug einer 15-köpfigen Familie aussieht; und der Advent steht vor der Tür. Ich bin mit meiner Kraft und den Nerven am Ende. Wer kam auch auf die dumme Idee, in der dunklen Jahreszeit und so kurz vor Weihnachten umzuziehen? Ich sitze hier in der Küche zwischen vollen Umzugskartons und die holde Weihnacht scheint mir ferner als die Karibik. Normalerweise liebe ich die Adventszeit und Weihnachten, wenn man sich gemeinsam drinnen einmummelt, warme Lichter leuchten und viele Bücherstapel im Haus verteilt liegen. Unsere Bücher sind zwar gestapelt, aber leider in Kartons und die dazugehörigen Möbel fehlen noch. Auch die Zeit zum Lesen ist rar.

Doch so ganz will ich den Advent nicht lassen. Wir feiern dieses Jahr Chaos-Weihnachten. Wir werden ruhig inmitten des Durcheinanders, besinnen uns im Auge des Sturms. Und deswegen baue ich uns jetzt einen Adventsweg – einen Adventskalender mit Teelichtern. In 10 Minuten sollte das erledigt sein, denn Teelichter und Schere habe ich schon im Karton gefunden.

Jeden Tag werden wir eine Kerze mehr anzünden, gemeinsam eine Geschichte lesen und so der Weihnacht nahekommen. Womöglich näher als je zuvor.

Last-Minute-Adventskalender mit 24 Teelichtern - Printable

Und so wird der Adventskalender hergestellt

Es ist wirklich ganz einfach. In wenigen Minuten steht der Adventskalender fertig auf dem Tisch. Alle Materialien hat man im Haus.

Du brauchst: Einen Ausdruck des Teelicht-Adventskalenders auf A4, Schere, Kleber oder Klebeband und 24 Teelichter.

Und so gehts:

  1. Beide Seiten der Adventskalendervorlage ausdrucken.
  2. Entlang der grauen Striche die 24 Streifen ausschneiden.
  3. Je einen Streifen um ein Teelicht wickeln und hinten zusammenkleben.
  4. Die 24 Teelichter in der richten Reihenfolge aufstellen.
  5. Fertig!

Jeden Tag kann nun eine Kerze mehr angezündet werden – und am Heiligen Abend lassen 24 Teelichter den Raum erstrahlen. Mit kleinen Kindern ist es wunderbar, nach dem Anzünden der Kerze einen Teil einer Fortsetzungsgeschichte zu lesen, z.B. ganz klassisch die biblische Weihnachtsgeschichte.

 

Ich wünsche euch von Herzen eine friedliche und frohe Adventszeit! Das Herz kann dankbar sein, auch wenn man zwischen unausgeräumten Umzugskartons (oder ganz anderem Chaos) sitzt.

Bleibt behütet,

eure Eva